Nein sagen lernen. Das Buch.

Ja zum Nein- Selbstachtung statt Harmoniesucht. Springer Verlag, dritte Auflage 2018.

Dieses Buch ist ein echter Selbstschutz-Leitfaden für alle, denen Grenzen setzen schwer fällt. Ihnen kommt ein „Nein“ zu Mehrarbeit oder Gefälligkeiten nur schwer über die Lippen, obwohl der eigene Schreibtisch schon randvoll ist. Stattdessen bleibt der hilflose Ärger über Chefs und Kollegen: „Immer ich, mit mir kann man es ja machen!“. Privat läuft es ähnlich, doch irgendwann ist das Maß voll, sind die Batterien leer. Davor schützt nur gekonntes „Nein“-Sagen – und das will gelernt sein. Wer nicht gut „Nein“ sagen kann, hat in der Regel Angst: vor dem Verlust des Jobs, vor dem Verlust von Zuneigung, Wertschätzung etc. Die Autorin hinterfragt diese Ängste und zeigt Wege, sie einfach und souverän zu bewältigen, eigene Grenzen zu erkennen und diese voll Selbstrespekt zu wahren. So gewinnt sich der Leser wieder als wichtigsten Menschen im eigenen Leben. Zahlreiche praktische Übungen, die sofort in die Tat umgesetzt werden können, machen dieses Buch zu einem besonders wertvollen Alltagshelfer.


Leserstimmen:

Nur wer konsequent nein sagt, kann auch stark ja sagen. Das eine ist nämlich die Kehrseite vom anderen.
'Ja zum Nein' ist ein Ratgeber für das Konflikt- und Zeitmanagement mit sich selber und mit anderen. Und damit ist es zigmal wirkungsvoller als gewöhnliche Ratgeber zu Selbstorganisation oder Zeitplanung. Zeitplanung klappt nämlich nur, wenn man zu Zeitfressern nein sagen kann. Das ist aber in Wahrheit meist keine Frage von sauber ausformulierten Stundenplänen oder To-Do-Listen. Vielmehr ist es eine Frage, ob man seine tiefsitzenden Ängste in den Griff bekommt.
Diesen Ängsten geht Nickelsen auf den Grund: Darf ich zu bestimmten Anfragen nein sagen? Mögen meine Kunden, Chefs, KollegInnen mich dann noch? Bin ich mutig genug, Bitten abzuschlagen? Bin ich es mir selber wert, Zeit für mich statt für andere zu reservieren?
Die Autorin ist Konflikttrainerin und Wirtschaftsmediatorin und man merkt dem Buch an, dass sie Erfahrung damit hat, widerstreitende Interessen zwischen unterschiedlichen Menschen auszugleichen, aber auch divergierende Standpunkte in ein und derselben Person kennt. Nicht umsonst lädt die Autorin schon auf den ersten Seiten ein, man solle das Buch wirklich benutzen. Ich habe das getan, habe es mit Kuli und Textmarker vollgekritzelt, Eselsohren hineingeknickt und es mit mir rumgetragen. Gedanklich bin ich jetzt ein bisschen weiter. Zumindest frage mich seitdem bei jeder Entscheidung FÜR etwas, welche Entscheidung GEGEN etwas ich damit gerade treffe. Und ob ich das wirklich will. Das ist zumindest ein erster Schritt. Mit der Entscheidung, dieses Buch zu rezensieren, habe ich nein zu anderen Dingen gesagt, die in dieser Zeit ungetan blieben. Das habe ich jedoch aus Überzeugung getan, weil ich das Buch zum Lesen und Durcharbeiten jedem und jeder empfehlen möchte, die wie ich Schwierigkeiten damit hat, ihre endlosen To-do-Listen abgearbeitet zu kriegen.

Dieses Buch mit 232 Seiten von Kirstin Nickelsen ist kein rein theoretischer und gewollt geschwollen formulierter Ratgeber, sondern ein leicht verständliches und somit für wirklich jeden nutzbares und nützliches Lesewerkzeug, um zu erkennen, zu verstehen und letztlich zu verändern, dass man immer wieder im beruflichen (und privaten) Alltag auf Bitten, Appelle, Fragen oder Forderungen mit JA reagiert, obwohl man eigentlich NEIN meinte und auch hätte sagen wollen (es aber eben wiedermal nicht geschafft hat). Dazu hat die Autorin nützliches breites Theoriewissen aus allen vorder- und hintergründigen Themenbereichen so kompakt und verständlich wie möglich zusammengetragen und mit praktischen Übungen und Fallbeispielen angereichert, dass der Leser nachher nicht nur schlauer und wissender ist, sondern als echter Nutzer von Methoden und Strategien zukünftig auch ganz praktisch und wirksam in seinem individuellen Leben davon profitieren kann.

Das lässt sich wieder nicht nur auf das Arbeitsleben beziehen, sondern auch auf zwischenmenschliche Beziehungen. Es ist immer anwendbar und das macht ihr Buch so toll. Ich habe daraus viel mitnehmen können und hoffe, dass ihr nun auch auf den Geschmack dieses Buches gekommen seid. Es ist absolut zu empfehlen und bei mir hat sich dadurch so viel geändert, Wahnsinn! Wie ihr wisst, ist das meine eigene Meinung und keine vorgefertigte die ich nur einfüge oder abtippe. Dieses Buch hat jedenfalls seine Aufmerksamkeit verdient und jeder von euch auch das Glück und die Zufriedenheit der er verdient und braucht.


E-Mail Kurs: Nein sagen lernen.


Kirstin Nickelsen
Hallo,
ich bin Kirstin Nickelsen, Wirtschaftsmediatorin, Business-Coach und Autorin aus Hamburg.
Ich unterstütze Teams, Unternehmen und Politiker/innen bei der Lösung von Konflikten.
Sie erreichen mich unter:
+49 176 554 396 51 oder via Mail.
Kirstin Nickelsen, Wirtschafstmediatorin, Business-Coach und Autorin aus Hamburg.